Sponsoring & Presse

Fahrzeugauslieferung in München

München. Der BMW 216d Active Tourer begleitet künftig viele Fahranfänger auf dem Weg zum Führerschein. Unter den neugierigen Blicken der Besucher der BMW Welt in München wurden insgesamt 34 Exemplare an die Fahrschule Rettig ausgeliefert.

Die 34 Neufahrzeuge vom Modell BMW 216d Active Tourer wurden an den Geschäftsführer der Rettig Gruppe, Jam Can, übergeben. In zwei Etappen nahmen Can und seine Mannschaft die Automobile auf der Auslieferungsfläche, der Premiere im Herzen der BMW Welt, entgegen. Mit 15 Standorten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist das Unternehmen eine der größten Fahrschulen Deutschlands. Im Dezember werden weitere zehn Fahrzeuge abgeholt.

Helmut Käs, Leiter BMW Welt, sagte: „Eine Gruppenabholung von 34 Fahrzeugen, dazu alle in der gleichen Farbe mit gleicher Beklebung, war auch für uns in der BMW Welt ein besonderer Anblick. Wir freuen uns, der Fahrschule Rettig, ihren Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern ein unvergessliches Erlebnis bereitet zu haben.“

Auch Jam Can war sichtlich begeistert: „Zukünftig können wir unsere Fahrschüler im BMW 2er Active Tourer erfolgreich zum Führerschein bringen. Die Marke BMW steht seit jeher für Fahrspaß und Sicherheit gleichermaßen – zwei Aspekte, die wichtig sind für die gelungene Vermittlung von Fahrpraxis“.

Im Anschluss an die offizielle Übergabe gab es in der Lounge einen Empfang für die Automobilabholer, bevor die Fahrzeuge die BMW Welt über die Premierenstraße verließen.

Als einer der weltweit führenden Anbieter von individueller Premium-Mobilität liegt der BMW Group die Fahrausbildung junger Menschen besonders am Herzen. So stellt BMW Deutschland seinen Händlern einen besonderen Zuschuss zur Verfügung, der es ihnen erlaubt, die Sonderumbauten für Fahrschul-Fahrzeuge für die meisten Modelle kostenneutral anzubieten. Zudem ist die Automobilabholung in der BMW Welt für Fahrschulen kostenlos. Im Untergeschoss der BMW Welt findet auch der Einbau der zusätzlichen Pedale auf zwei Werkstattplätzen statt.

„Von Werk bis Welt, von der Bestellung bis zur Auslieferung können wir unseren Fahrschulkunden einen Service aus einer Hand bieten“, erklärt Thomas von Grossmann, Leiter Vertrieb Behörden und Sonderkunden BMW Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass junge Menschen bereits ihre ersten selbst gefahrenen Kilometer in BMW Fahrzeuge erleben können und so in Kontakt mit der Marke kommen.“

Der BMW 2er Active Tourer
Mit dem BMW 2er Active Tourer bietet BMW ein Fahrzeug in der Premium-Kompaktklasse an, das Raumfunktionalität und Komfort mit BMW typischer Dynamik, Stil und Eleganz verbindet. Der lange Radstand von 2.670 Millimeter und die hohe Dachlinie ermöglichen eine optimale Ausnutzung des Innenraumes für ein bisher nicht gekanntes Raumgefühl. Fahrer und Beifahrer sitzen deutlich höher als in einer Limousine und können so das Verkehrsgeschehen besser überblicken. Die aufwendig und exakt feinabgestimmte Antriebsachse vorne überzeugt im neuen BMW 2er Active Tourer durch bestmögliche Fahrdynamik und außergewöhnlich exakte Lenkungsrückmeldung. Dies macht das Fahrzeug zum optimalen Automobil unter anderem für Fahranfänger. 

Die Automobilauslieferung in der BMW Welt
Die Automobilauslieferung ist eine der zentralen Funktionen der BMW Welt. Ihre gesamte Architektur wurde darauf ausgerichtet, die erste Begegnung mit dem Fahrzeug als unvergessliches Erlebnis zu gestalten. Der krönende Abschluss der Abholung ist die Ausfahrt direkt in den Münchner Straßenverkehr. Das individuell gestaltete Tagesprogramm mit persönlicher Betreuung und die perfekt inszenierte Übergabe des Neufahrzeuges locken regelmäßig Kunden aus der ganzen Welt an, die sich hier ihren persönlichen Traum erfüllen. Täglich finden auf der Premiere oberhalb der Ausstellungsfläche bis zu 160 Abholungen statt. Seit Eröffnung der BMW Welt im Jahr 2007 haben über 150.000 Abholer ihr BMW Neufahrzeug auf der Premiere in Empfang genommen.


Bericht im Extra-Blatt vom 21.09.16

Bericht im MOZ Ausgabe 48/15

Spende für den TUS Oberlar


Hyundai übergibt 30 Fahrschulautos an die Rettig Gruppe


Fahrschule Rettig engagiert sich im Jugendfußball beim FCN

Die Fahrschule Rettig ist seit knapp 20 Jahren und mit über 10 Fahrschulen eine der Top-Adressen, wenn´s um den Führerschein geht. Durch eine neue Kooperation bekommen Fußballspieler des 1. FC Niederkassel 1920/2010 e.V. nicht nur Rabatte, wenn sie bei der Fahrschule Rettig ihren Führerschein machen, die U17-Bezirksliga Mannschaft bekam zudem 22 Präsentationsanzüge gesponsert. Das Trainer-Team und die gesamte Mannschaft bedanken sich recht herzlich für die neuen Anzüge, die ein einheitliches und professionelles Auftreten sicherstellen.


Trikotspende an SV Ditib Sankt Augustin

Die Fahrschule Rettig Gruppe ist seit knapp 20 Jahren eine der Top-Adressen, wenn´s um den Führerschein geht. Durch eine neue Kooperation bekommen Fußballspieler des SV Ditib nicht nur Rabatte, wenn sie bei der Fahrschule Rettig ihren Führerschein machen, die Mannschaft bekam zudem ein Satz Trikots gesponsert. Das Trainer-Team und die gesamte Mannschaft bedanken sich recht herzlich für die Spende, die ein einheitliches und professionelles Auftreten sicherstellen.


Spende an den Siegburger SV 04

Siegburger SV 04
Nach überstandenen Personalproblemen noch am Anfang der Saison kämpft das Team der A2 - Jugend des Siegburger SV 04 um Trainer Eric Bonn derzeit in der Sondergruppe um den Aufstieg in die Bezirksliga. Ansporn erhalten die hoch motivierten und talentierten Spieler nicht nur von Seiten des Vereins sondern auch durch eine großzügige Spende der Fahrschule Rettig. Zusätzlich zu den vergünstigten Anmeldekonditionen für Führerscheinanwärter gab es auch eine finanzielle Spende für die Anschaffung diverser Sportbekleidungsartikel. Es sind also zwei spannende letzte Spieltage gegen die beiden direkten Konkurrenten SV Menden und VfR Hangelar zu erwarten. Wer löst das Ticket in die Bezirksliga?

Freundliche Grüße / Best regards

Eric Bonn

Qualitätssicherung / Quality Assurance

Wareneingang / Receipt of goods


Grosszügige Spende an den TUS Buisdorf

Mühlheim Kölner Wochenspiegel 06.06.12